Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
NEWS 2020 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Delfinfang Salomonen
Taiji - Japan
AKTIV GEGEN TAIJI
Delfinfang Färöer
Grindwalfang
Statistiken
Kontamination
Kommerz
Aktionen
Bilder/Pics 1
Bilder/Pics 2
Bilder/Pics 3
Bilder/Pics 4
Bilder/Pics 5
Bilder/Pics 6
Strafanzeige
Kurzfilm/Movie
Pressemitteilungen
Press-English
Veröffentlichungen
Boykott-Briefe
Boykott-Liste
Brief UEFA
Färöer-Aktion 2013
Protest Smyril-Line
Protest Hotel Hafnia
Färöer-Aktion 2014
Färöer-Demo 29.07.14
Abschluss 2014
Foto-Galerie 1
Foto-Galerie 2
Foto-Galerie 3
Foto-Galerie 4
Lachs-Zucht
Entwicklungen 2012
2015 Entwicklungen
2016 Entwicklungen
2017 Entwicklungen
2018 Entwicklungen
2019 Entwicklungen
2020 Entwicklungen
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
Burgas / Bulgarien
Event Antibes 2020
Strafanzeige Antibes
Boycott COSTA & R C
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Freilebende Delfine
Delfinarium - Israel
Delfinarien Mexiko
Mexiko - Online-Aktion
Delfinarien Argentinien
SPENDEN Argentinien
Delfinarien China
Delfinarien+ Süd Korea
Delfinarium Palau
Delfinarium Dubai/VAE
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Kenia - Schutzprojekt
Spenden Kenia
CleanUp Varna 2019
CleanUP Antibes 2020
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
China Hunde & Katzen
Jugend-Ecke
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
FÖRDER-MITGLIEDSCHAFT
SPENDEN
DAUERAUFTRAG
Online-Spenden PayPal
SMS-Charity  3 Euro
Betterplace
Bildungsspender
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
YouTube
Links
Impressum/AGB/Konto








Auf den Färöer-Inseln wurden am 17. + 18.08.2020 zusammen 11 strenggeschützte Schnabelwale getötet.


30.07.20 - Delfin-Massaker auf den Färöer-Inseln - Heute wurde eine gesamte Schule von 193 Grindwalen ohne Not ermordet! - https://www.in.fo/news-detail/news/150-til-200-hvalir-hava-lagt-beinini/


15.07.20 - Färöer-Inseln – Ohne Not wurden heute 252 Grindwale und 35 Weißseiten-Delfine in Hvalba ermordet - http://www.vp.fo/news/grindabod-i-hvalba


07.06.20 - Färöer Inseln – Das sinnlose Morden an den Grindwalen geht weiter

In dem kleinen Ort Bøur fand gestern die erste Grindwaljagd der Saison statt. Eigentlich sollte eine Schule von etwa 30 Tieren in eine Bucht getrieben und dann die Leittiere mit einem Sender markiert werden, damit die Wanderroute dieser Gruppe über Satelitt verfolgt werden kann. Laut der färöischen Gesetzgebung ist es dann verboten, solche markierte Gruppen zu töten.

Dieses Vorhaben lief gestern mächtig schief. 18 Tiere dieser Delfinart strandeten und es wurde beschlossen, dass diese getötet werden. Nur zwei dieser Tiere wurden markiert und diese und 10 weitere Grindwale wurden wieder auf das offene Meer hinausgetrieben. Grindwale sind sehr soziale Tiere und sie werden diesen Verlust ihrer Familienmitglieder kaum verkraften.

Vor vier Wochen verkündete der Ministerpräsident Bardur a Steig Nielsen, dass die Färöer-Inseln frei von Covid-19-Infizierten sei und das Land so weit wie möglich zur „Normalität“ zurückkehren werde.

Normalität heißt für die Färinger, Abschlachten einer ganzen Grindwalfamilie mitsamt seinem einzigarten Genpol. Das Fleisch und der Speck der Grindwale wird von den Färingern selbst gegessen und entgegen eigener Beteuerungen auch kommerziell vermarktet.

Auf den Färöer-Inseln wurden 2019 bei 11 Treibjagden insgesamt 685 Delfine von zwei Arten getötet! Davon waren 7 Weißseiten-Delfine und 678 Grindwale. Zudem wurden in 2019 zwei streng geschützte Schnabelwale ermordet, die wie fast jedes Jahr, nach einer „Strandung“, laut Angaben der Färinger, getötet werden mussten.

http://jn.fo/hava+merkt+tveir+hval+og+19+hava+lagt+beinini.html?fbclid=IwAR23UJvnLUJ_bIobTAyxCY4NAoqcY6is654EBIyu3P8CB9S7V-mQsBnKh5E


09.05.20 – Färöer-Inseln - Wir hatten die Hoffnung, dass der Grindwalfang wegen der Pandemie dieses Jahr auf den Färöer-Inseln ausgesetzt wird. Nun verkündet der Ministerpräsident Bardur a Steig Nielsen, dass die Färöer-Inseln frei von Covid-19-Infizierten sei und das Land so weit wie möglich zur „Normalität“ zurückkehren kann. Was dies bedeutet, wissen wir alle!

Auf den Färöer-Inseln wurden 2019 bei 11 Treibjagden insgesamt 685 Delfine von zwei Arten getötet! Davon waren 7 Weißseiten-Delfine und 678 Grindwale. Zudem wurden in 2019 zwei streng geschützte Schnabelwale ermordet, die wie fast jedes Jahr, nach einer „Strandung“, laut Angaben der Färinger, getötet werden mussten.

https://www.krone.at/2151466?fbclid=IwAR31cr9_drUxO8N-k2AROm90XVNZU5BCjTSQWmSlquZuqjK-dHawKWf9dzw


06.04.20 - Walfang: subventionierter Völkermord im Meer - https://www.tauchen.de/umweltschutz/walfang-subventionierter-voelkermord-im-meer/?fbclid=IwAR15JkWj5cTLh73gQQ7vPH15GvK_b2m3DEYdWkJbYN8TOhwDEjlqaX1_OJU


01.01.2020

Traurige Bilanz über die Grindwal-Massaker auf den Färöer-Inseln 2019 – Die Bewohner der Färöer-Inseln tragen aktiv zur Ausrottung der Grindwale bei – Grindwalbestände können sich nicht mehr erholen! - Seit 1902 ermordete Grindwale: 127.889!

Auf den Färöer-Inseln wurden 2019 insgesamt 685 Delfine von zwei Arten getötet! Davon waren 7 Weißseiten-Delfine und 678 Grindwale.

Das „gewonnene“ Fleisch und der Speck der Grindwale wird nach einer alten Maßeinheit (Skinn) erfasst. Ein Skinn beinhaltet 38 Kilogramm Fleisch und 34 Kilogramm Speck.

Durch die Ermordung der
678 Grindwale bei insgesamt 11 Treibjagden gewannen die Färinger 5.406 Skinns. Das ergab an Fleisch = 205.428 KG + Speck = 183.804 KG

Gesamt =
389.232 KG

Zudem wurden in 2019 zwei streng geschützte Schnabelwale ermordert, die wie fast jedes Jahr, nach einer „Strandung“, laut Angaben der Färinger, getötet werden mussten.

Statistik 2019

01.01.19 - Trongisvágur - 70 Grindwale

29.04.19 - Sandavagur - 105 Grindwale

09.05.19 - Hvalba - 36 Grindwale

12.05.19 - Bøur - 45 Grindwale

26.05.19 - Hvalba - 61 Grindwale

29.05.19 - Torshavn - 145 Grindwale -  Skálafjørður - 7 Weißseiten-Delfine

04.06.19 - Fuglafjørður - 21 Grindwale 

23.06.19 - Leynar - 25 Grindwale

02.08.19 - Hvalvík - 23 Grindwale

26.08.19 - Froðba - 2 Schnabel-Wale

27.08.19 - Vestmanna - 98 Grindwale

09.09.19 - Trongisvágur - 49 Grindwale


------------

Getötete Grindwale seit 1902 - 2019

Grindwalfang-Jahr/Getötete Grindwale

1902: 481

1903: 212

1904: 566

1905: 221

1906: 414

1907: 242

1908: 1.793

1909: 985

1910: 1.324

1911: 1.650

1912: 669

1913: 168

1914: 291

1915: 1.203

1916: 397

1917: 263

1918: 848

1919: 153

1920: 803

1921: 1.076

1922: 473

1923: 1.047

1925: 468

1926: 347

1928: 480

1929: 17

1930: 266

1931: 2.386

1932: 1.282

1933: 959

1934: 178

1935: 652

1936: 1.633

1937: 886

1938: 2.094

1939: 3.384

1940: 2.847

1941: 4.482

1942: 1.931

1943: 1.041

1944: 1.386

1945: 1.558

1946: 1.040

1947: 1.839

1948: 587

1949: 955

1950: 569

1951: 2.794

1952: 1.242

1953: 2.100

1954: 2.010

1955: 885

1956: 1.816

1957: 2.085

1958: 2.619

1959: 1.426

1960: 1.795

1961: 1.892

1962: 1.813

1963: 2.204

1964: 1.064

1965: 1.620

1966: 1.485

1967: 1.973

1968: 1.650

1969: 1.395

1970: 388

1971: 1.015

1972: 511

1973: 1.050

1974: 679

1975: 1.086

1976: 760

1977: 897

1978: 1.433

1979: 1.433

1980: 3.083

1981: 2.909

1982: 2.649

1983: 1.589

1984: 1.926

1985: 2.596

1986: 1.676

1987: 1.450

1988: 1.738

1989: 1.260

1990: 917

1991: 722

1992: 1.637

1993: 808

1994: 1.201

1995: 228

1996: 1.524

1997: 1.162

1998: 815

1999: 608

2000: 588

2001: 918

2002: 626

2003: 479

2004: 1.010

2005: 302

2006: 856

2007: 631

2009: 310

2010: 1.107

2011: 726

2012: 716

2013: 1.104

2014: 48

Stand Ende 2014 - In den letzten 100 Grindwalfang-Jahren wurden insgesamt 124.587 Grindwale getötet.

Das ergibt einen Durchschnitt von 1.245 getöteten Grindwalen pro Jahr.

2015: 501

2016: 296

2017: 1.203

2018: 624

2019: 678


1902 - 2019 - Getötete Grindwale: 127.889

---------

Die Grindwalbestände können sich nicht mehr erholen!

Die Bewohner der Färöer-Inseln tragen aktiv zur Ausrottung der Grindwale bei!

Die Regierung der Färöer-Inseln behauptet, dass es im Nordost-Atlantik mehr als 800.000 Grindwale gibt und der Fang von jährlich etwa 1.000 Tieren würden die Populationen nicht gefährden.

Die Zahl von 800.000 Tieren ist eine reine Schätzung und kann tatsächlich durch nichts belegt werden!

Die Grindwalbestände sind durch verklappte Gifte im Meer, wie Quecksilber und PCBs belastet und leiden enorm darunter. Von Fischern verlorene Geisternetze und weitere Gefahren bedrohen die Grindwalbestände zusätzlich.

Die großen Grindwalschulen früherer Zeiten gibt es heute nicht mehr!


Fakten:

Tötungen von Grindwalen bei einer einzigen Schlachtung:

Jahr: 1940 – Sandur: 1.200 Grindwale

Jahr: 1879 – Vestmanna: 900 Grindwale

Jahr: 1872 – Klaksvík: 856 Grindwale

Jahr: 1938 – Hvalba: 854 Grindwale

Jahr: 1852 – Klaksvík: 852 Grindwale

Jahr: 1931 – Klaksvík: 820 Grindwale

Jahr: 1939 – Klaksvík: 800 Grindwale

Solch große Grindwalschulen gibt es heute wohl keine mehr, denn Schlachtungen von mehreren Hundert Grindwalen waren in den vergangenen Jahren auf den Färöer-Inseln sehr selten. 

--------------------------

Quellen:

ProWal

Heimabeiti - https://heimabeiti.fo/2013-2019