Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
News 2017 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien
Delfinarien BRD
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 15/16/17
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
Delfinarien Türkei
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
Delfinarien China
PEZOO - Online-Aktion
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
Projekt IMPACABA
Tierheim-Hilfe
Tierheim China
YULIN - China
YULIN - Online-Aktion
Hunde-Rettung-Spenden
Jugend-Ecke
Medien-Archiv
Aktionen Anno Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
GOODING
BENEFIND
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Partner
Links
Impressum - Konto







ProWal/WDSF campaign to close all six ASPRO dolphinariums in Europe

INFORMATION: (TEXT IN ENGLISH AND GERMAN)

==========================

ENGLISH:

Background and online campaign

Background:

With around 40 amusement parks the ASPRO Group is one of the leading operators of water and theme parks, zoos, skiing facilities and dolphinariums in Europe.

http://www.asproparks.com/about-us/?lang=en

 
ASPRO operates a total of six show dolphinariums in Spain, Belgium and the Netherlands (Grand Canary Island, Tenerife, Barcelona, Mallorca, Bruges and Harderwijk).


In 2015 undercover video recordings of the brutal “training methods” use by the trainers on the dolphins at ASPRO Marineland dolphinarium in Mallorca brought about worldwide outrage and condemnation.


https://www.youtube.com/watch?v=b5-ATRUlBEI&app=Desktop

https://www.youtube.com/watch?v=4C8U27IPynw&app=Desktop

https://www.youtube.com/watch?v=3YydvrNr8KM&app=Desktop  


Early in 2014, after the intervention of WDSF, companies TUI (German, Switzerland and Austria), alltours, FTI-Touristik and Schauinsland-Reisen removed Marineland dolphinarium (Mallorca) from their programme. Because of the accusation of the torture of dolphins Thomas Cook also confirmed to WSDF that in April 2015, Marineland Dolphinarium had been removed from their travel destinations.



These video recordings of the Dutch ASPRO dolphinarium in Harderwijk document the fact that their dolphins (dehydrated, because they are fed an unnatural diet of dead fish), are force fed water and drugs through a hose. The dolphinarium industry does not want us to see this!  
https://www.youtube.com/watch?v=-oEEk3Q4mDU&app=Desktop  


The link to the cruel dolphin hunting in Japan!

In the past, three False Killer whales, originating from the cruel dolphin hunts in Taiji - Japan, have been transferred to the Dutch ASPRO dolphinarium in Harderwijk, with which Nürnberg Zoo and all the other European dolphinariums collaborate with!

The False Killer whales were replaced with the female Orca “Gudrun” who was wild caught off the coast of Iceland. “Gudrun” was shipped from Harderwijk to SeaWorld in Orlando/USA and in exchange for this, the three False Killer whales “Bandar”, “Silvia” and “Orban” were shipped from the Japan’s SeaWorld Kamagowa Dolphinarium to Harderwijk. Subsequently, all three False Killer whales died a few years later in their small concrete prison!


http://www.orca-ocean.nl/j3/index.php/informatie/bijzondere-orkas/176-de-orka-s-van-dolfinarium-harderwijk

https://www.youtube.com/watch?v=Y7B9rgHkfvE&app=Desktop


A DNA analysis data list was requested by ProWal/WDSF in 2014 from the ASPRO Group, to show the origin of its dolphins held in captivity, but they received no answer.


CALL FOR VISITORS TO BOYCOTT ALL ASPRO FACILITIES!

In the interests of animal protection the two dolphin and whale protection organizations ProWal and the WDSF are calling for visitors to not visit any ASPRO facilities!



Andreas Morlok
CEO ProWal

www.walschutzaktionen.de

&

Jürgen Ortmüller
CEO WDSF

www.wdsf.de   

ProWal is a dolphin and whale protection organization in Germany, which has already closed, together with the organization WDSF, seven dolphinaria in Germany, Switzerland, Italy, Turkey and Ukraine; sometimes working solo and sometimes in joint collaboration with the WDSF. 
 

==========================

ONLINE-CAMPAIGN:

==========================


Please send the pre-written letter below or your own letter to the specified addresses.

ADDRESSES:  

Simply include the whole address in the recipient field and a subject in the subject line.


rrhh@aspro-ocio.es, marketing@aspro-ocio.es, educacionmarinelandmallorca@aspro-ocio.es, educativopalmitospark@aspro-ocio.es, fsgobbi@aspro-ocio.es, marineland-educacio@aspro-ocio.es, entradas_mt@aspro-ocio.es, info@boudewijnseapark.be, info@dolfinarium.nl, comercialaguilas@aspro-ocio.es, info@gmfneuried.de, rrhh_mallorca@aspro-ocio.es, comercial_al@aspro-ocio.es, fsgobbi@aspro-ocio.es, aqualand.gujanmestras@aqualand.fr, aqualand.stcyprien@aqualand.fr, aqualand.capdagde@aqualand.fr, aqualand.stcyrsurmer@aqualand.fr, aqualand.frejus@aqualand.fr, info.serena@puuhagroup.com, info.visulahti@puuhagroup.com, alpamare@alpamare.ch, info@aquariumbcn.com, info@deepseaworld.co.uk, info@blueplanetaquarium.co.uk, newquay@bluereefaquarium.co.uk, portsmouth@bluereefaquarium.co.uk, tynemouth@bluereefaquarium.co.uk, hastings@bluereefaquarium.co.uk, bristoladmin@bristolaquarium.co.uk, contact@aquariumlyon.fr, info@oakwoodthemepark.co.uk, guestservices@oakwoodthemepark.co.uk, info@linnaeushof.nl, info@neeltjejans.nl, bgarcia@aspro-ocio.es, eherrera@aspro-ocio.es,


==========================

LETTER TO SEND:

==========================

Dear Sir/Madam,

It is with consternation and disappointment that I have learnt that your ASPRO group of companies is operating six dolphinariums in the EU.

I have found out about the brutal training methods used by your dolphin trainers in the Marineland - Mallorca.

Because I disagree with keeping dolphins in captivity I have therefore decided to cease visiting ASPRO facilities as long as you continue to operate dolphinariums.

Kind regards

XXX (Signature)  



==========================
==========================

TEXT IN DEUTSCH:

==========================  

ProWal/WDSF-Kampagne zur Schließung aller sechs ASPRO-Delfinarien
 
Hintergründe & Online-Aktion

Hintergründe:

Die ASPRO-Group ist mit etwa 40 Freizeitparks einer der führenden Betreiber von Wasser- und Themenparks, Zoos, Skianlagen und Delfinarien in Europa.
 
http://www.asproparks.com/about-us/?lang=en


ASPRO betreibt insgesamt sechs Show-Delfinarien in Spanien, Belgien und Holland (Gran Canaria, Teneriffa, Barcelona, Mallorca, Brügge und Harderwijk).


In 2015 sorgten heimlich gedrehte Videoaufnahmen über die brutalen „Trainingsmethoden“ der Delfin-Trainer im ASPRO-Delfinarium Marineland auf Mallorca für weltweite Empörung.


https://www.youtube.com/watch?v=b5-ATRUlBEI&app=desktop

https://www.youtube.com/watch?v=4C8U27IPynw&app=desktop

https://www.youtube.com/watch?v=3YydvrNr8KM&app=desktop


Nach WDSF-Interventionen hatten TUI (Deutschland, Schweiz und Österreich), alltours, FTI-Touristik und Schauinsland-Reisen bereits 2014 auch das ASPRO-Delfinarium Marineland auf Mallorca aus dem Programm gestrichen. Wegen dem Vorwurf der Delfinquälerei bestätigte ebenfalls Thomas Cook dem WDSF im April 2015, dass das Marineland-Delfinarium aus ihren Vermittlungsangeboten genommen wurde.


Diese Videoaufnahmen aus dem holländischen ASPRO-Delfinarium in Harderwijk belegen, dass die Delfine, welche durch die unnatürliche Futteraufnahme durch toten Fisch ein Defizit in ihrem Wasserhaushalt aufweisen, sich nicht immer freiwillig über einen Schlauch Wasser und Medikamente einflössen lassen, wie es die Delfinarien-Industrie gerne behauptet! Dies geschieht auch unter Zwang!

https://www.youtube.com/watch?v=-oEEk3Q4mDU&app=desktop 

 
Verbindung zu den grausamen Delfin-Treibjagden in Japan!

In das holländische ASPRO-Delfinarium Harderwijk, mit welchem auch der Zoo in Nürnberg und alle anderen europäischen Delfinarien zusammenarbeiten, wurden in der Vergangenheit auch drei Pseudorcas (Kleine Schwertwale/False Killer-Whales) gebracht, die aus den grausamen Delfin-Treibjagden aus Japan stammen!  

Die drei Delfine wurden gegen das bei Island wildgefangene Orca-Weibchen „Gudrun“ getauscht. „Gudrun“ kam von Harderwijk in das SeaWorld nach Orlando/USA und die drei Pseudorcas „Bandar“, „Sivia“ und „Orban“ kamen im Gegenzug von dem japanischen SeaWord Delfinarium Kamagowa nach Harderwijk, in dem alle drei Wildfänge nur wenige Jahre später in den kleinen Betonbecken starben!  


http://www.orca-ocean.nl/j3/index.php/informatie/bijzondere-orkas/176-de-orka-s-van-dolfinarium-harderwijk

https://www.youtube.com/watch?v=Y7B9rgHkfvE&app=desktop  


Eine von ProWal/WDSF in 2014 bei der ASPRO-Gruppe angeforderte DNA-Analyse-Daten-Liste über die Herkunft seiner in Gefangenschaft gehaltenen Delfine blieb unbeantwortet.


BESUCHER BOYKOTT-AUFRUF ALLER ASPRO-EINRICHTUNGEN!  

Aus Tierschutzgründen rufen die beiden Delfin- und Walschutzorganisationen ProWal und das WDSF zum Besucher-Boykott aller ASPRO-Einrichtungen auf! 

Folgend gibt es nun die Möglichkeit, sich mit der Versendung von E-Mails und einem schon vorformulierten Text an dieser Kampagne zu beteiligen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe zum Schutz der Delfine!

Andreas Morlok
CEO ProWal

www.walschutzaktionen.de  

&  

Jürgen Ortmüller
CEO WDSF

www.wdsf.de


ProWal ist eine Delfin- und Walschutz-Organisation aus Deutschland, die selbst oder zusammen mit dem WDSF bereits sieben Delfinarien geschlossen hat (Deutschland, Schweiz, Italien, Türkei und Ukraine). 



==========================


E-MAIL-AKTION:  

Bitte senden Sie den untenstehenden und schon vorformulierten Brief oder einen eigenen Text IN ENGLISCHER SPRACHE an die genannten Adressen. 


==========================  


ADRESSEN:

Einfach den ganzen Adressen-Block markieren, kopieren und in das Empfängerfeld einfügen und noch einen eigenen Betreff in die Betreffzeile schreiben.


rrhh@aspro-ocio.es, marketing@aspro-ocio.es, educacionmarinelandmallorca@aspro-ocio.es, educativopalmitospark@aspro-ocio.es, fsgobbi@aspro-ocio.es, marineland-educacio@aspro-ocio.es, entradas_mt@aspro-ocio.es, info@boudewijnseapark.be, info@dolfinarium.nl, comercialaguilas@aspro-ocio.es, info@gmfneuried.de, rrhh_mallorca@aspro-ocio.es, comercial_al@aspro-ocio.es, fsgobbi@aspro-ocio.es, aqualand.gujanmestras@aqualand.fr, aqualand.stcyprien@aqualand.fr, aqualand.capdagde@aqualand.fr, aqualand.stcyrsurmer@aqualand.fr, aqualand.frejus@aqualand.fr, info.serena@puuhagroup.com, info.visulahti@puuhagroup.com, alpamare@alpamare.ch, info@aquariumbcn.com, info@deepseaworld.co.uk, info@blueplanetaquarium.co.uk, newquay@bluereefaquarium.co.uk, portsmouth@bluereefaquarium.co.uk, tynemouth@bluereefaquarium.co.uk, hastings@bluereefaquarium.co.uk, bristoladmin@bristolaquarium.co.uk, contact@aquariumlyon.fr, info@oakwoodthemepark.co.uk, guestservices@oakwoodthemepark.co.uk, info@linnaeushof.nl, info@neeltjejans.nl, bgarcia@aspro-ocio.es, eherrera@aspro-ocio.es,  


==========================

BRIEF ZUM VERSENDEN (ENGLISH):

==========================  

Dear Sir/Madam,

It is with consternation and disappointment that I have learnt that your ASPRO group of companies is operating six dolphinariums in the EU.

I have found out about the brutal training methods used by your dolphin trainers in the Marineland - Mallorca.

Because I disagree with keeping dolphins in captivity I have therefore decided to cease visiting ASPRO facilities as long as you continue to operate dolphinariums.
 
Kind regards

XXX (Signature)


============================


ZUR EIGENEN INFORMATION: 


Übersetzung des Briefes in Deutsch:  

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Bestürzung und Enttäuschung habe ich erfahren, dass Ihre Unternehmens-Gruppe ASPRO auch sechs Delfinarien in der EU betreibt.  

Über die brutalen Trainingsmethoden Ihrer Delfin-Trainer im ASPRO-Delfinarium Marineland - Mallorca habe ich mich informiert.

Weil ich die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft ablehne, habe ich mich aus Tierschutzgründen dazu entschlossen, keine ASPRO-Einrichtungen mehr zu besuchen, so lange Sie weiterhin Delfinarien betreiben!  

Mit freundlichen Grüßen  

XXX (Unterschrift)


==========================


ASPRO FACILITIES:



1. Marineland - Calviá, Mallorca – Spain
http://www.marineland.es/mallorca/    
FB - https://www.facebook.com/Marinelandmallorca?fref=ts


2. Palmitos Park - Maspalomas, Gran Canaria – Spain
http://www.palmitospark.es/  
 FB - https://www.facebook.com/Palmitospark


3. Marineland - Palafolls, Barcelona – Spain

http://www.marineland.es/cataluna/


4. Aqualand - Costa Adeje, Tenerife – Spain

http://www.aqualand.es/tenerife/
FB - https://www.facebook.com/Aqualandcostaadeje


5. Boudewijn Seapark – Brugge – Belgium
http://www.boudewijnseapark.be/
FB - https://www.facebook.com/pages/Boudewijn-Seapark/117404305005656?fref=ts


6. Dolphinarium - Harderwijk – Holland
http://www.dolfinarium.nl/
FB - https://www.facebook.com/Dolfinarium/?ref=br_rs&__mref=message


7. Jungle Park - ARONA-TENERIFE – Spain
http://www.aguilasjunglepark.com/
FB - https://www.facebook.com/pages/Jungle-park-Tenerif-xxxx/137243466352434?fref=ts


8. GMF – Germany
http://www.gmfneuried.de/de/unternehmen-gmf /
FB - https://www.facebook.com/gmfneuried  


9. Aqualand - El Arenal, Mallorca – Spain
http://www.aqualand.es/elarenal/
FB - https://www.facebook.com/Aqualandelarenal/


10. WesternWaterpark - Magaluf, Mallorca – Spain

http://www.westernpark.com/
FB - https://www.facebook.com/WesternWaterParkMagaluf?fref=ts 


11. AquaLeon - Albinyana, Tarragona – Spain
http://www.aqualeon.es/
FB - https://www.facebook.com/www.aqualeon.es


12. Aqualand - Torremolinos, Málaga – Spain
http://www.aqualand.es/torremolinos/  


13. Aqualand - Bahía de Cádiz – Spain
http://www.aqualand.es/bahiadecadiz/  


14. Aqualand - Maspalomas, Gran Canaria – Spain
http://www.aqualand.es/grancanaria/
FB - https://www.facebook.com/aqualandmaspalomas


15. Aqualand - Gujan-Mestras – France
http://www.aqualand.fr/bassin-d-arcachon/plan-de-parc-8/
FB - https://www.facebook.com/Aqualand-Bassin-dArcachon-631264373604327/?hc_location=ufi


16. Aqualand - Saint Cyprien – France

http://www.aqualand.fr/saint-cyprien/plan-de-parc-7/


17. Aqualand - Port Leucate – France
http://www.aqualand.fr/port-leucate/plan-de-parc-2/


18. - Aqualand - Cap d'Agde – France
http://www.aqualand.fr/cap-d-agde/plan-de-parc-6/


19. Aqualand - Saint Cyr sur Mer – France
http://www.aqualand.fr/saint-cyr-sur-mer/plan-dacces/
FB - https://www.facebook.com/Aqualand.St.Cyr.sur.mer/?fref=ts


20. Aqualand - Sainte Maxime – France
http://www.aqualand.fr/sainte-maxime/plan-de-parc/
FB - https://www.facebook.com/aqualand.ste.maxime/?fref=ts


21. Aqualand – Fréjus – France
http://www.aqualand.fr/frejus/plan-de-parc-5/
FB - https://www.facebook.com/aqualandfrejus2012/?fref=ts


22. Serena – Espoo – Finland
http://serena.fi/?lang=en
FB - https://www.facebook.com/serenaski  https://www.facebook.com/vesipuistoserena?fref=ts


23. Visulahti – Mikkeli – Finland
http://www.visulahti.fi/en/
FB – https://www.facebook.com/pages/Visulahti/301933570122


24. Alpamare – Pfäffikon – Switzerland
http://www.alpamare.ch/
FB – https://www.facebook.com/alpamare


25. L'Aquàrium – Barcelona – Spain
http://www.aquariumbcn.com/ 
FB - https://www.facebook.com/aquariumbarcelona/


26. Deep Sea World - Battery Quarry - North Queensferry – Scotland
http://www.deepseaworld.com/
FB - https://www.facebook.com/pages/Deep-Sea-World/246307797604


27. Blue Planet – Cheshire – UK
http://www.blueplanetaquarium.com/
FB – https://www.facebook.com/pages/Blue-Planet-Aquarium/90827708340


28. Blue Reef – Newquay – UK

http://www.bluereefaquarium.co.uk/newquay/
FB - https://www.facebook.com/pages/Blue-Reef-Aquarium-Newquay/163769616972977


29. Blue Reef – Portsmouth – UK
http://www.bluereefaquarium.co.uk/portsmouth/
FB – https://www.facebook.com/pages/Blue-Reef-Aquarium-Portsmouth/177293768971171


30. Blue Reef – Tynemouth – UK
http://www.bluereefaquarium.co.uk/tynemouth/
FB - https://www.facebook.com/Blue-Reef-Aquarium-146080758766827/?fref=ts


31. Blue Reef – Hastings – UK
http://www.bluereefaquarium.co.uk/hastings/ https://www.facebook.com/pages/Smugglers-Adventure/118038081572451
FB - https://www.facebook.com/pages/Blue-Reef-Aquarium-Hastings/170804052942506


32. Bristol Aquarium – Bristol – UK

http://www.bristolaquarium.co.uk/
FB - https://www.facebook.com/bristolaquarium/timeline/


33. Aquarium de Lyon - Lyon – France
http://www.aquariumlyon.fr/#/fr/
FB - https://www.facebook.com/pages/Aquarium-De-Lyon-Page-Officielle/177908562244142


34. Oakwood - Pembrokeshire – UK
http://www.oakwoodthemepark.co.uk/
FB - https://www.facebook.com/oakwoodthemepk


35. Linnaeushof – Heemstede – Holland
http://www.linnaeushof.nl/
FB - https://www.facebook.com/linnaeushof


36. Deltapark - Neeltje Jans – VROUWENPOLDER – Holland
http://www.neeltjejans.nl/en/
FB – https://www.facebook.com/neeltjejansdeltapark



=====================




18.07.17 - Delfinarien-Betreiber ASPRO noch mehr unter Druck - Gericht betrachtet den Bau des Delfinariums "Palmitos Park" in einem Naturschutzgebiet auf der Kanaren-Insel Gran Canaria als illegal und verurteilt den Betreiber zur Zahlung der Gerichtskosten von 3.000 € - Ob es das Aus für dieses Delfin-Gefängnis bedeutet, ist noch unklar -  

http://www.eldiario.es/canariasahora/tribunales/delfinario-Palmitos_Park-ilegal-espacio_protegido-urbanismo_0_664584513.html

Weitere Informationen über den Palmitos Park auf unserer Webseite:

http://walschutzaktionen.de/2881311/2635453.html



11.05.17 – Delfinarium Harderwijk - Tierschützer wollen Antworten vom Delfinarium  

Tierschützer der Privat-Initiative "Free Spirit" stellen sich schon lange die Frage, ob das Delfinarium in Harderwijk Geld für die Abgabe des Orcas "Morgan" vom Loro-Park erhalten hat.  

Lizette Maas, Mitbegründerin von "Free Spirit", möchte diese Frage klären: "Gerüchten zufolge seien mehrere Hunderttausend Euros geflossen. Da wir aber Gerüchten nicht viel Glauben schenken möchten, wollten wir dies nun einmal genau überprüfen, was uns aber seit Monaten ziemlich erschwert wird. Die Gründe dafür sind eine fehlendende Bilanz des Delfinariums für das Jahr 2015, welche spätestens im Januar diesen Jahres hätte veröffentlicht werden müssen und die mangelnde Bereitschaft für Auskünfte des Delfinariums und der zuständigen Finanzbehörde. Jeder mauert und da stellen wir uns schon die Frage, ob etwas verheimlicht werden soll?"  

Laut "Free Spirit" ist die Nichteinreichung einer Bilanz eine Straftat, welche mit einer Geldbuße von bis zu 20.000 € geahndet werden kann. Die Tierschützer haben, nach eigenen Angaben, Strafanzeige bei den zuständigen Behörden wegen einer Wirtschaftsstraftat gestellt und hoffen nun darauf, dass das Delfinarium nun zur Veröffentlichung seiner Zahlen dazu gezwungen wird, damit endlich alle offenen Fragen beantwortet werden.  

Die Tierschützer von "Free Spirit", welche jeden Sonntag vor dem Delfinarium Informationsflyer an die Besucher verteilen, werden auch bei der Aktion "EPMTY THE TANKS" am kommenden Samstag teilnehmen, bei der sich Menschen vor 60 Delfinarien rund um den Erdball treffen, um gegen die Gefangenschaftshaltung von Delfinen zu protestieren. Vor den Toren des Delfinariums in Harderwijk wird auch Ric O`Barry erwartet. Der ehemalige TV-Trainer von "Flipper" erhielt 2010 für seine Dokumentation "The Cove", welche die Zusammenhänge der grausamen Delfinjagden in Japan und der weltweiten Delfinarien-Industrie aufzeigen, einen Oscar.  


http://hetkontaktharderwijk.nl/lokaal/activisten-willen-antwoorden-van-dolfinarium-239008



19.12.16 - Proteste und Aufklärungskampagnen erfolgreich! – Delfinarium Harderwijk hat 2016 mit dramatischen Besucherrückgängen zu kämpfen!  

Ein heutiger Bericht in einer holländischen Zeitung über die Hintergründe
- http://www.groningerkrant.nl/2016/12/protesten-onkunde-en-schandalen-houden-dolfijnen-leidt-tot-verliezen-dolfinarium-harderwijk/  

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Spendern und Unterstützern ganz recht herzlich, ohne die unsere Arbeit zur Schließung aller Delfingefängnisse in der EU nicht möglich wäre, bei der holländischen privaten Initiative „FREE SPIRIT“ für die supertolle Zusammenarbeit, bei allen anderen Organisationen und Personen, welche sich permanent für die Schließung des Delfinariums in Harderwijk engagieren und bei allen Teilnehmern, die sich an unseren Vorort-Aktionen und an den beiden diesjährigen Online-Aktionen beteiligt haben!
 

„Boycott ASPRO“ -
https://www.facebook.com/events/434491346743817/

http://walschutzaktionen.de/2922711.html

und


„END DOLPHIN SLAVERY IN HARDERWIJK/NETHERLANDS!“ -
https://www.facebook.com/events/967422843336955/

http://walschutzaktionen.de/2935011/home.html  

Im nächsten Jahr werden wir, auch in Zusammenarbeit mit dem WDSF, auf noch mehr Ebenen nachlegen und alles daran setzen, dass der größte Delfin- und Walfriedhof in Europa mit über 120 verstorbenen Meeressäugern geschlossen wird!


DON`T BUY A TICKET!
 

Andreas Morlok


CEO ProWal
















31.10.16 - Gute Nachricht über das Delfinarium Harderwijk/Holland – Es geht weiterhin abwärts!  

Nachdem die Stiftung „SOS Dolfin“ die Zusammenarbeit mit dem ASPRO-Delfinarium beenden wird, hat nun auch die Stiftung „Sam“ angekündigt, bis zum Jahresende die Kooperation mit dem Delfinarium in Holland einzustellen. Die Stiftung „Sam“ bot 20 Jahre lang die umstrittene Delfin-Therapie (DAT) an und fand in letzter Zeit kaum noch Sponsoren, welche die Arbeit der Stiftung unterstützten.  

Begründet wird die Aufgabe der Delfin-Therapie von der Stiftung auch damit:  

„Im Laufe der Jahre wurden andere Formen von tiergestützte Therapien entwickelt, in denen ähnliche Ergebnisse erzielt werden können. Diese Programme, wie mit Pferden oder Hunden, sind weniger teuer und leichter, auch für mehr Kinder (Familien), zugänglich. Als Vorstand haben wir uns auf die Entwicklung anderer Formen der tiergestützten Therapie hingearbeitet. Mit den gewonnenen Erkenntnissen wurde eine Wirkung nachgewiesen, welche auch durch wissenschaftliche Forschung seit langem belegt wurde. Mit diesen neuen Programmen können wir mehr Kindern Spaß vermitteln, damit das Leben weitergeht.“   Der Rückzug der Stiftung „Sam“ ist ein weiterer erheblicher finanzieller Verlust für das ASPRO-Delfinarium in Harderweijk!
 

http://www.stichtingsam.nl/bericht-aan-relaties-stichting-sam/  

-----------------  

Weitere Informationen über das Delfinarium in Harderweijk auf der ProWal-Webseite unter:
http://walschutzaktionen.de/2881311/2629211.html   Online-



30.08.16 - "SOS Dolfijn" zieht nicht nach Texel um  

Die holländische Stiftung "SOS Dolfijn", welche sich um gestrandete Meeressäuger kümmert und momentan auf dem Gelände des ASPRO-Delfinariums in Harderwijk untergebracht ist, wollte in 2017 auf die holländische Nordsee-Insel Texel umziehen, um dort eine Zusammenarbeit mit Ecomare
http://www.ecomare.nl/de/ einzugehen.  

Nachdem das Management des spanischen ASPRO-Konzerns nach weiteren Verlusten durch Besucherrückgänge des Delfinariums in Harderwijk die Reißleine zog und der Stiftung "SOS Dolfijn" die Zusammenarbeit aufkündigte, um auch eine jährliche sechsstellige Euro-Summe zu sparen, welche die Stiftung von ASPRO erhielt, fehlt "SOS Dolfijn" nun offensichtlich die finanziellen Mittel, um den Umzug nach Texel zu stemmen.
 

Im folgenden aktuellen Bericht beklagt sich die Stiftung "SOS Dolfijn" nun darüber, dass durch die andauernde negative Berichterstattung über das Delfinarium in Harderwijk die Umzugs-Finanzierung wohl scheitern wird, weil „die Leute denken, dass wir ein Teil des kommerziellen Vergnügungsparks sind".
 

Die Stiftung "SOS Dolfijn" fordert nun Geld von der Provinz Gelderland, um an einem anderen Standort an der holländischen Nordseeküste umziehen zu können.
 

http://www.omroepgelderland.nl/nieuws/2115764/SOS-Dolfijn-wil-geld-van-de-provincie-om-Dolfinarium-Harderwijk-te-kunnen-verlaten  

Natürlich sind das Delfinarium in Harderwijk und die Stiftung "SOS Dolfijn" zwei eigenständige Unternehmen, aber sich über das miese Image beider Unternehmen nun zu beklagen, ist scheinheilig. Beide Unternehmen profitierten in den letzten Jahren voneinander.
 

Das Delfinarium in Harderwijk bietet seit Jahren neben der Delfin-Show auch eine Show mit Schweinswalen an, die auch in der Nordsee von "SOS Dolfijn" aufgenommen und dann auf dem Delfinariumsgelände kommerziell ausgebeutet wurden. Oftmals wurden die Tiere nach ihrer Genesung nicht wieder ausgewildert, sondern verblieben bis zu ihrem Tod als Show-Tiere in dem Delfinarium!
 

In der Quellen-Angabe der Ceta Base-Statistik wird darauf hingewiesen, dass die Aufstellung unvollständig ist. Mit Sicherheit ist die Todesrate bedeutend höher. Von 139 seit 1982 registrierten Schweinswalen starben in Harderwijk bis 2011 insgesamt 83 Tiere. Lediglich 47 wurden wieder ausgewildert.  

In 2011, 2015 und 2016 (zuletzt im August) konnten bei WDSF/ProWal-Recherchen die kommerzielle Nutzung von Schweinswalen im Delfinarium Harderwijk dokumentiert werden.
 

WDSF-Video:
 

https://www.youtube.com/watch?v=P5eAElTQaXs  

WDSF-Webseite:  

http://www.wdsf.eu/index.php/delfinarien/delfinarium-harderwijkholland    

Weitere Informationen auf der ProWal-Webseite:
 

http://walschutzaktionen.de/2881311/2629211.html  

Weiteres Video bei YouTube:
 

https://www.youtube.com/watch?v=HJBz8v3-8ZE  

Die Probleme, welche die Stiftung "SOS Dolfijn" nun hat, sind hausgemacht. Es war unverantwortlich, dass manche gestrandete Schweinswale nach ihrer Genesung nicht wieder ins Meer zurückgebracht, sondern dem Delfinarium für kommerzielle Shows überlassen wurden!
 

Wie sollen die Tiere je wieder ausgewildert werden, wenn sie für eine Belohnung von totem Fisch nach dem Vollzug von geforderten Kommandos und an Menschenmassen gewöhnt wurden?
  Ob nun der Steuerzahler für die hausgemachten Probleme und der jahrelangen kommerziellen Ausbeutung von in Not geratenen Tieren aufkommen muss, ist noch offen.  

Andreas Morlok


CEO ProWal





18.07.16 - ProWal/WDSF-Kampagne „EU – DOLPHINARIUM FREE“ zur Schließung aller Delfinarien in der Europäischen Union  

ProWal-Recherche im ASPRO-Delfinarium Marineland Cataluña - Palafolls a Malgrat bei Barcelona/Spanien - 16. Mai 2016

In zwei Sekunden von einem Beckenrand zum anderen!    

Mitarbeiterin entgeht knapp einem Unglück!  

VIDEO
- https://youtu.be/3GY2D1UOgnE  

Weitere Informationen über das Delfinarium unter:
http://walschutzaktionen.de/2881311/2635516.html



02.07.16 - Kollabiert die größte Drehscheibe für Delfine in Europa?  

Delfinarium Harderwijk reduziert signifikant Anzahl der Delfine  

Bisher wurden von den insgesamt 38 Großen Tümmlern sechs Tiere an andere Delfinarien abgegeben. Vier weitere Delfine sollen das Delfinarium in den nächsten Monaten verlassen. Die Abgabe der Tiere soll damit im Zusammenhang stehen, dass Platz für Wasserrutschen, Erlebnisbad und andere Attraktionen in dem ASPRO-Delfinarium in Harderwijk geschaffen werden soll.  


http://www.destentor.nl/regio/harderwijk/minder-dolfijnen-in-dolfinarium-harderwijk-1.6160045  

Ein Eingeständnis: "Vor allem durch Zuchtprogramme, wird die Anzahl der Tiere zu groß. Um den Tieren die richtige Pflege zu bieten und es bezahlbar zu halten, müssen einige gehen.''  

http://www.nu.nl/reizen/4287030/dolfinarium-brengt-aantal-dolfijnen-omlaag.html  

In Wahrheit stecken natürlich noch weitere Gründe für diese Entscheidung dahinter, wie z.B. die fortlaufende und anwachsende Kritik an der Gefangenschaft von Delfinen. Zudem stehen die Delfinarien-Betreiber in der EU vor einem selbstgeschaffenen großen Dilemma. Die Zucht wird fortgesetzt, obwohl es immer schwieriger wird, Inzucht zu vermeiden. Außerdem sind die Delfinarien in der EU, außer der Anlage im Zoo Athen, in dem 5 Delfine in den letzten 4 Jahren starben, überall überbelegt, was wir bei unseren Besuchen während unserer Kampagne „EU-DOLPHINARIUM FREE“ in vielen Delfinarien festgestellt haben. Das Delfinarium in Nürnberg z.B. muss saniert werden und laut Bürgermeister Vogel können in dem Sanierungszeitraum von den dortigen zehn Delfinen höchstens ein bis zwei Tiere an andere Anlagen abgegeben werden. In Finnland wollte das einzige Delfinarium schon im Frühjahr schließen. Außer der Option, die Tiere nach Athen zu bringen, bietet sich im Moment keine weitere Unterbringungsmöglichkeit für die vier Delfine, darunter zwei Wildfänge, an.  

Die Zeit der Delfinarien in West-Europa, wo noch Geld verdient werden konnte, ist vorbei! Die Betreiber fürchten nun, dass sie zur Verantwortung für ihr Handeln gezogen werden und sich an der teuren Finanzierung von betreuten Meeresbuchten beteiligen müssen, um Platz für die Tiere zu schaffen. Mit der Abgabe von Delfinen an andere Anlagen will sich nun so manch Betreiber der Verantwortung entziehen, rein nach dem Motto, die Letzten beißen die Hunde, sprich, die Letzten müssen bezahlen.  

Es bleibt zu hoffen, dass die Betreiber von Delfinarien in der EU, darunter sind auch einige Zoos, nicht auf die Idee kommen, Delfine zu töten, weil es für sie einfacher und billiger wäre!    

Andreas Morlok

CEO ProWal



30.06.16 - ProWal/WDSF-Kampagne „EU – DOLPHINARIUM FREE“ zur Schließung aller Delfinarien in der Europäischen Union – ProWal-Demo – Delfinarium Harderwijk/Holland – Juni 2016  

Video - Anita Hansen über die Gefangenschaft von Delfinen (english).
https://www.youtube.com/watch?v=DI1gruWLuZ4  

Mehr Informationen über das Delfinarium Harderwijk und Online-Aktionen unter:  

http://walschutzaktionen.de/2881311/2629211.html



22.06.16 - ProWal-Protest – Delfinarium Boudewijn Seapark – Brügge/Belgien  

Juni 2016 – VIDEO - Andreas Morlok (CEO ProWal) im Gespräch mit Tine Devroye (Tierschutzaktivistin/Belgien)  


https://youtu.be/aXS4GxiIBDc



21.06.16 – ProWal-Protest Delfinarium Harderwijk/Holland  

Vorbildlich! Großer Dank an die holländische Initiative „FREE SPIRIT“!
 

Video:
 

FLYERING "FREE SPIRIT" TO CLOSE DOLPHINARIUM HARDERWIJK/NETHERLAND  

https://www.youtube.com/watch?v=SeGMM0vElqQ



18.03.16 - Dolphin Sex Abuse Whistleblower Calls out Aquarium for Jerking Off Sea Mammals - https://broadly.vice.com/en_us/article/dolphin-sex-abuse-whistleblower-calls-out-aquarium-for-jerking-off-sea-mammals 


17.03.16 - Tierschutzorganisation richtet Hotline ein, bei der Missbräuche und Unregelmäßigkeiten gemeldet werden können. Alle Meldungen werden überprüft und bei Notwendigkeit auch veröffentlicht. - http://www.destentor.nl/regio/harderwijk/meldpunt-misstanden-bij-dolfinarium-harderwijk-1.5834356


16.03.16 - Aufruhr in Holland - Behörden segnen sexuelle Handlungen an Delfinen ab -  

http://www.krone.at/Tierecke/Behoerden_segnen_sexuelle_Handlungen_an_Delfinen_ab-Aufruhr_in_Holland-Story-500801
 
Dazu eine Stellungnahme von Dr Ingrid N. Visser (PhD) – 10.03.2016 – (engl.) - https://www.piepvandaag.nl/afbeeldingen/VISSER-2016-Regarding-sexual-acts-with-dolphins.pdf


11.03.16 - Delfinarium Harderwijk/Holland - Wir haben soeben Strafanzeige bei den zuständigen Behörden wegen verbotener Unzucht mit Delfinen erstattet.

Dolphinarium Harderwijk/Netherlands - We've filed again a complaint with the competent authorities for crimes of indecency with dolphins.


http://www.omroepflevoland.nl/nieuws/133338/almere-opnieuw-aangifte-wegens-seks-met-dolfijnen


09.03.16 - Illegaler Missbrauch von Delfinen im ASPRO-Delfinarium in Harderwijk/Holland

Möglicherweise haben die Recherchen von RAMBAM, die z.T. undercover recherchiert wurden, ein juristisches Nachspiel für den Delfinarien-Betreiber und/oder Mitarbeiter.

Die Entnahme von Samen bei männlichen Delfinen könnte als Sex/Unzucht mit Tieren gewertet werden und das ist in Holland gesetzlich nicht erlaubt und strafbar!

Aktuelle Medienberichte:

http://www.nu.nl/binnenland/4227655/aangifte-dolfinarium-ontucht-met-dolfijn-.html

http://www.metronieuws.nl/nieuws/binnenland/2016/03/eerste-aangifte-tegen-seksschandaal-dolfinarium

Die Samen-Entnahme wird auch im Rahmen des intransparenten und von den Delfinarien-Betreibern selbst errichteten Europäischen Zuchtprogramms (EEP) vorgenommen, was aber hier nicht der Fall war. Wie der Mitarbeiter des Delfinariums mitteilte, wird dies eben auch gemacht, weil sich in den kleinen Becken 14 Männchen aufhalten und sich die Delfine dadurch eine Weile ruhiger verhalten!

RAMBAM - Video

https://www.youtube.com/watch?v=9Tjfk3poFdA

ab Minute 15:08


03.03.16 - Delfinarium Harderwijk - Holland 

Nach der Ausstrahlung eines Beitrages eines TV-Senders über das Delfinarium in Harderwijk, welcher teils undercover recherchiert wurde, sind die Niederlande geschockt und nach Aufdeckung von Lügen seitens des Betreibers auch in Aufruhr!
   
TV-Sendung - Rambam - Dolfinarium Harderwijk - https://www.youtube.com/watch?v=9Tjfk3poFdA    

Medien-Bericht - Overleeft Dolfinarium deze storm? Opnieuw ligt het Dolfinarium in Harderwijk onder vuur. Is het een dierentuin of een circus? - http://www.deondernemer.nl/nieuwsbericht/59019/overleeft-dolfinarium-deze-storm    

Medien-Bericht 'Circus' Dolfinarium onder vuur na uitzending Rambam - http://www.ad.nl/ad/nl/1012/Nederland/article/detail/4255936/2016/03/03/Circus-Dolfinarium-onder-vuur-na-uitzending-Rambam.dhtml    

ProWal-Video - Zirkus-Show mit hautkranken Delfinen -
https://www.youtube.com/watch?v=Zb_UB7GfV8g&feature=em-upload_owner


15.12.15 - Start der Online-Kampagne