Home
ProWal
Inhaltsverzeichnis
Aktionen anno/aktuell
News 2016 - Dies & Das
Delfine & Wale
Walfang + Gefahren
Taiji - Japan
BLUE COVE 2016/2017
EPSON - Online-Aktion
Delfinfang Färöer
DOLPHIN CARE - R. C.
Delfinarien BRD
Dossier 2015 Nürnberg
1.) Sanierung Nürnberg
2.) Delfinarium II
Delfinarien EUROPA
EU-AKTION 2016
ASPRO - Online-Aktion
HARDERWIJK - Online
BARCELONA - Online
Delfinarien Türkei
Tourismusboykott
Türkei-Delfinarien - News
Importverbot
Klare Botschaft
Presse - Info
Veröffentlichungen
Alanya
Belek
Antalya
Kemer
Marmaris
Bodrum
Kusadasi
Istanbul
Bitte helft Sarah!
ILYA in Not
Weitere Infos
Videos
Am Wegesrand - Sonstiges
Spenden für Aktionen
Delfinarien Ukraine
Delfinarien weltweit
GESCHLOSSEN - Erfolge
Ukraine Delfinrettung
* Projekt IMPACABA *
Tierheim-Hilfe
Jugend-Ecke
Links
Medien-Archiv
HELFEN SIE MIT
SPENDEN
Dauerauftrag
Online-Spenden PayPal
SMS-Spende  3,- Euro
BOOST
Spenden-Barometer
Spenden-Dosen
Straßen-Sammlungen
Über Andreas Morlok
BÜCHER Andreas Morlok
ProWal bei FACEBOOK
Impressum - Kontakt


Eröffnet 2008/2009

Wildgefangene Delfine, wildgefangener Belugawal und Walross






Siehe unter: Tourismusboykott







17.02.11 - ProWal recherchierte im Delfinarium in Istanbul und deckte skandalöse Verhältnisse auf

Filmdokumentationen unter: Videos


Entwicklungen:


26.07.11 - Sarah, das verletzte und geschundene Walross im Istanbuler Delfinarium, wird nach den vielen negativen internationalen Presseberichten von ProWal/WDSF und erfolgloser Strafanzeige gegenüber dem Betreiber, nun als Weltstar gefeiert!  http://www.sondakika.com/haber-yaz-spor-okulu-ogrencileri-dolphinarium-daydi-2880658/


22.03.11 - Deutsche Solidarität und Proteste wegen verwundetem Walross Sarah in türkischem Delfinarium - http://www.openpr.de/news/521926/Deutsche-Solidaritaet-und-Proteste-wegen-verwundetem-Walross-Sarah-in-tuerkischem-Delfinarium.html


21.03.11 - "Bitte helft Sarah" – neues Video –

http://www.youtube.com/watch?v=ONI6NmdK7bo&feature=youtube_gdata  


16.03.11 - Neue Fotos von Walross Sarah - http://www.facebook.com/album.php?aid=280464&id=340170370958




















Sarah leidet enorm unter ihrer Gefangenschaft im Istanbuler Delfinarium.

Bitte helft Sarah!

20.03.11 - Das Schicksal von Walross Sarah, welches trotz Verletzungen an den Showprogrammen des Delfinariums in Istanbul teilnehmen muss, erweckt nun auch das Interesse der türkischen Medien - http://www.sabah.com.tr/Yasam/2011/03/20/basbakanliktan_mors_sarah_sorusturmasi


Türkische Tierschützer engagieren sich nun ebenfalls:

http://www.facebook.com/album.php?aid=280464&id=340170370958

http://www.facebook.com/notes/hayvan-severler/%C4%B0stanbul-dolphinariumdaki-mors-sarahn%C4%B1n-y%C3%BCrek-burkan-dram%C4%B1-d%C4%B0lek%C3%87ey%C4%B0-l%C3%9Ct/10150124966497570


09.03.11 - Untragbare Zustände in türkischen Delfinarien - http://www.myheimat.de/pfaffenhofen/freizeit/untragbare-zustaende-in-tuerkischen-delfinarien-d1530253.html


---------------------------------


Eigener Link des Delfinariums:

http://www.istanbuldolphinarium.com/index.html

http://www.istanbuldolphinarium.com/eng/kahramanlarimiz.html



Medienbericht zur Erföffnung 2008:

Show dolphins come to İstanbul

http://www.todayszaman.com/newsDetail_getNewsById.action?load=detay&link=160421






Bunte Bilder an der Außenfront. Der Betreiber ist ein russisch-türkisches Konsortium...
























Zur Begrüßung des Publikums muss dieser Belugawal eine Rose mit einem dornigen Stil im Maul übers Wasser "tragen".

Belugawale sind vom Aussterben bedroht und eine Nachzucht ist in Gefangenschaft nicht möglich. Belugas leben normalerweise in arktischen Gewässern. Im Istanbuler Delfinarium ist das Wasser lauwarm und stark gechlort.







































Neu und schon marode

Aus der bunten Fassade des in 2008 fertiggestellten Gebäudes treten übelriechende Flüssigkeiten aus. Besuchern wird der Einblick „hinter die Kulissen“ verwehrt. Angeblich sollen sich dort sechs Pool-Becken für die Tiere befinden. Die Geräusche von Umwälzpumpen zur Aufbereitung des Wassers sind auch außerhalb der Anlage zu hören.









Kommerz an jeder Ecke

Restaurant und Cafè bieten 800 Besuchern Platz...








25 Türkische Lira (12,50 €) kostet der Eintritt für einen Erwachsenen...











Das Programm:

- Showprogramm mit einem Belugawal

- Showprogramm mit einem Walross

- Showprogramm mit Großen Tümmlern

- Kommerzielles Fotoshooting mit den Besuchern und den Tieren



1.000 Sitzplätze für die Besucher und kaum Platz für die Tiere...




Ein Tiertrainer reitet bei lauter Discomusik auf einem Beluga sitzend durch das Becken...















Als wenn ein Beluga Noten einer Melodie lesen könnte....











Absurde Ballspielchen...











Ein Tiertrainer tanzt einen Walzer mit einem Belugawal...





Kaum Besucher - nur zwei einheimische Gruppen (Kinder und Erwachsene) besuchen das Delfinarium. Ausländische Touristen gibt es keine.






Auf der Schnauze des Wales stehend, lässt sich ein Tiertrainer in die Luft katapultieren...





Der Tiertrainer "surft" stehend auf dem Weißwal und trampelt ihm dabei auf dem Kopf herum...

























Gefahren für die Tiere

Dekomaterial an der Decke könnte in das Vorführbecken fallen...






Überlaute Discomusik schallt aus vielen Lautsprechern....








Popcorn und Müll liegen zwischen den Sitzreihen und dem Beckenrand...












Das Personal bemerkt mein Interesse für den Müll und beauftragt Putzfrauen, um diesen zu beseitigen...








Popcorn, Papier und Plastikflaschen. Das Walross und die Delfine könnten diesen Müll verschlucken. Es gab schon viele Delfine, u. a. auch im Nürnberger Tiergarten, die an verschluckten Gegenständen gestorben sind.

















Ein geschundenes und krankes Walross wird zur Showteilnahme gezwungen...








Das Walross muss sich hinter einen Pult stellen und ein Blasinstrument spielen. Die Besucher merken dabei nicht, dass ein Walross dies natürlich nicht kann und die gespielte Melodie aus den Lautsprechern von einem Aufzeichnungsband schallt...











Mit einer aufgesetzten Mütze degradiert man das Walross zum Clown der Show...





Das Publikum ist begeistert, als das Walross den zugeworfenen Ball dem Tiertrainer zurückwirft...














Das Walross springt aus dem Wasser auf den Beckenrand. Die Kinder flüchten von ihren Sitzreihen und rennen in Panik davon. Anschließend liegt noch mehr Müll in der Nähe des Beckens auf dem Boden herum, der während der Show nicht mehr beseitigt wird...

















Das erschöpfte Walross bekommt eine Pause...

Zwei Große Tümmler, Wildfänge aus dem Schwarzen Meer, setzen die Show fort...








Die Delfine lassen kleine Ringreifen kreiseln...





und springen durch große Ringe...











In jedem Delfinarium der Welt Usus

Hungrige Delfine erhalten für ihre Kunststückchen als Belohnung toten Fisch, den sie in freier Wildbahn nie fressen würden.

Satte Delfine würden sich an diesen absurden Showprogrammen nicht beteiligen.









Das Überspringen von Hindernissen ist keine natürliche Verhaltensart von Delfinen. Dies wird den Tieren erst in Gefangenschaft beigebracht...











Der Große Tümmler muss einen "Breakdance" vorführen. Während er sich dreht, muss er immer wieder mit der Schwanzflosse ins Wasser eintauchen, um Schwung zu holen... 










Kein natürliches Sonnenlicht

Für die im Meer geborenen Delfine ist diese Anlage die Hölle. Wenn dieses Delfinarium nicht geschlossen wird, dann werden diese Tiere nie wieder die Sonne sehen und hier sterben.























Das Winken kündigt das Ende der Delfinshow an...











Die Besucher werden aufgefordert, noch in der Anlage zu verbleiben...





Jeder Besucher wird nun zum Fotoshooting mit den Tieren gedrängt.









Ohne die Hände zu desinfizieren werden die Tiere angefasst...





Manche Kinder haben Angst vor dem Walross und werden dennoch zu Fotoaufnahmen gedrängt...





Dieser Junge tritt mit seinem Fuss gegen das Walross. Niemand schreitet ein...





Stress und Gefahren für Delfine – Für kommerzielle Fotoaufnahmen betreten Erwachsene und Kinder mit ihren Straßenschuhen die Fläche, auf der die Delfine liegen und fassen die Tiere mit nichtdesinfizierten Händen an. Das ist ein tödliches Risiko für Delfine, denn es starben schon einige Tiere durch Bakterien menschlichen Ursprungs.











Die Dame im linken unteren Bildrand zieht öfters das Wasser auf dem Beckenrand ab, auf dem die Delfine liegen müssen, damit es für die Tiere nicht zu rutschig ist. Eine Reinigung der Fläche, welche die Besucher mit ihren Straßenschuhen betreten, findet nicht statt.

















Direkt vor den Delfinen liegt Popcorn auf dem Boden...






















Für diese Torturen bekommen die hungrigen Delfine zur Belohnung kleine Fischhäppchen....





Unverantwortlicher und leichtsinniger Umgang mit Müll....








Obwohl das Walross nun schon eine anstrengende Show geboten hatte, sich von über 100 Händen hat anfassen lassen müssen, ein Kind es getreten hat und es auch verletzt ist, wird es ermahnt auf seinem Platz zu verbleiben...





Chlor im Wasser, die Showeinlagen und das ständige Ein- und Aussteigen aus dem Becken haben seine Spuren bei dem Tier hinterlassen....





Das Tier bräuchte dringend eine Genesungsphase und müsste tierärztlich behandelt werden. Die Betreiber missbrauchen es jedoch weiterhin für ihre Show. Es geht nur um Show und Kommerz in dieser Anlage. Der Gesundheitszustand des Walrosses ist nebensächlich...









Vorbildliche Eltern?





Kinder tun es ihren nicht aufgeklärten Eltern nach. Im Delfinarium zeigt man ihnen eine absurde Show, die sie als für völlig normal betrachten. Welches Tierleid sich hier wirklich abspielt und woher die Wildtiere stammen, das scheint die Besucher nicht wirklich zu interessieren. Niemand kümmerte sich um den für jeden offensichtlich katastrophalen Gesundheitszustand des Walrosses. Eigene Fotos mit den Tieren waren jedem Besucher viel wichtiger.  






Alle Tiere im Delfinarium in Istanbul sind Wildfänge, die für rein kommerzielle Showzwecke missbraucht werden.

Die hygienischen Zustände sind katastrophal.

Von den zwei Belugawalen, die das Delfinarium angeblich besitzt, nahm nur einer an der Show teil. Von den vier Großen Tümmlern waren nur zwei Tiere zu sehen. Die Seehunde waren überhaupt nicht im öffentlichen Bereich zu sehen. Ob die Tiere krank oder verstorben sind oder abgegeben wurden, ist unklar.

An fünf Tagen in der Woche finden 2 - 3 Showvorführungen statt.

Im Prospekt des Delfinariums ist zu lesen:

"Ausserdem können Sie auch die Delphine berühren und umarmen. Somit haben Sie positive Energie und sind entspannt."

Was für eine Energie dies aber sein sollte, bleibt wohl das Geheimnis der Betreiber.

Das Wasser in der Anlage wird aus dem Seitenarm des Bosporus, dem sogenannten Goldenen Horn entnommen. Dieses hat eine schlechte Qualität und ist verunreinigt. Eine Aufarbeitung des Wassers mit Chlor findet in der Anlage selbst statt. Die Umwälzpumpen scheinen keine ausreichenden Schwingungsdämpfer zu besitzen. Diese Geräusche können zu einem leichten Vibrieren des Gebäudes führen. Die sensiblen Tiere nehmen dieses Vibrieren ständig wahr. Eine zusätzliche Belastung für die Tiere.

Für 150 TL (75,- €) wird die Möglichkeit angeboten, mit Delfinen zu Schwimmen. Tauchmöglichkeiten und Schwimm-Sessionen für behinderte Kinder (Delfintherapie) sollen demnächst angeboten werden.

Im Prospekt des Delfinariums heißt es abschließend:

"Sie werden viel Freude und unvergessliche Erinnerungen haben."



werden sich für die Schließung dieser Anlage und Auswilderung der Wildtiere einsetzen.




28.02.11 - ProWal stellt Strafanzeige gegen alle Mitarbeiter des Delfinariums in Istanbul

Die Anzeige wurde an folgende Stellen gesendet:

İstanbul Metropolitan Municipality
Ministry of Environment and Foresty
Ministry of Agriculture and Rural Areas
İstanbul Provincial Department of Environment and Forestry
İstanbul District Directorate of Agriculture: (including animals health department)
Prime Ministry



Anzeige Delfinarium Istanbul

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei unserem Besuch im Delfinarium in Istanbul/Eyup am Donnerstag, 17.02.11, Vorstellung 11.00 Uhr, stellten wir fest, dass das Walross einen katastrophalen äußeren Zustand aufwies. Das Walross hat Verletzungen an der Haut und wie uns eine Tierärztin bestätigte, muss es unter unglaublichen Schmerzen leiden. Die Hautverletzungen sind akut und zum Teil auch schon älter und nicht richtig verheilt. Es ist davon auszugehen, dass das Tier nicht tierärztlich behandelt wird. 

Wir fordern Sie auf, unverzüglich einen Amtstierarzt und Ihr Veterinäramt zu beauftragen, das Tier zu untersuchen und alles in die Wege zu leiten, dem Tier zu helfen.

Zudem fordern wir Sie auf, das Tier aus dem Delfinarium zu entfernen und es zur Gesundung in einer besseren Einrichtung unterzubringen. Möglicherweise sind die Verletzungen des Tieres auf die Verschmutzungen des aus dem Goldenen Horn aufbereiteten und mit Chlor versetzten Wassers als Ursache zu betrachten. Auch könnten die Hautschädigungen durch das Übertragen von Bakterien von Besuchern auf das Tier verursacht worden sein, da diese in den meisten Fällen das Tier ohne desinfizierte Hände anfassen können.

Wir wurden Augenzeuge, wie bei kommerziellen Fotoaufnahmen mit dem Walross, ein Kind gegen das verletzte Tier getreten hat. Es standen mindestens fünf Mitarbeiter (Fotograf, Tiertrainer, zwei Aufseher und mindestens eine Putzfrau) der Anlage unmittelbar daneben und schritten nicht sofort ein, als das Kind auf das Walross eintrat, um dies zu unterbinden. Dies ist ein ungeheuerlicher Vorfall. Wir stellen hiermit Strafanzeige wegen unterlassener Hilfeleistung für ein in Gefangenschaft gehaltenes Wildtier gegenüber allen Mitarbeitern des Delfinariums, welche am Donnerstag, 17.02.11, 11.00 Uhr, in der Anlage gearbeitet haben.

Zudem möchten wir Sie auffordern, die zuständigen Behörden darüber zu informieren, die Betriebserlaubnis für das Delfinarium zu überprüfen. Es ist nicht tiergerecht, die Tiere, welche allesamt Wildtiere sind, mit discolauter Musik zu beschallen. 

Ebenfalls bringen wir hiermit zur Anzeige, dass in unmittelbarer  Nähe des Besucherbeckens, Müll, wie Essensreste, Papier und Plastikflaschen auf dem Boden herumlagen. Verschluckte Gegenstände stellen für jedes Tier eine tödliche Gefahr dar. Ebenfalls wurde es geduldet, dass Kinder und Erwachsene zu kommerziellen Fotozwecken zwei Große Tümmler ohne desinfizierte Hände anfassen durften. Es sei darauf hingewiesen, dass Große Tümmler schon durch übertragene Bakterien menschlichen Ursprungs verstorben sind. 

Foto- und Videobeweise können auf folgender Seite abgerufen werden: 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Wir möchten Sie bitten, uns fortlaufend über Ihre Arbeit in diesem Fall zu unterrichten.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Morlok

Geschäftsführer ProWal

 --------------------


Übersetzungsfehler/Çeviri hatası: “deniz aslanı” = "Mors"

Sayın ilgililer,

İstanbul / Eyüp'teki Aqua Dolphinpark'a 17.02.2011 tarihinde gerçekleştirdiğimiz ziyarette, saat 11:00 daki gösteride, deniz arslanının durumunun içler acısı olduğunu gözlemledik. Deniz arslanının birçok yaraları mevcut olup, bir veterinerin beyanlarına göre hayvanın korkunç acılar çektiği malumdur. Yaraların bazıları akut bazıları ise tedavi edilmemiş ve iyileşmemiş eski yaralardır. Hayvanın veteriner tedavisi görmediğinden yola çıkıyoruz. 

Sizden, ivedilikle ve vakit geçirmeksizin resmi bir veterineri ve bağlı olduğunuz veteriner müdürlüğünü  haberdar etmenizi ve hayvanın tedavisi için her türlü girişimde bulunmanızı talep ediyoruz.

Ayrıca hayvanın parktan ayrılarak, sağlığına kavuşturulması amacıyla daha iyi bir yere alınmasını talep ediyoruz. Hayvanın yaraları büyük bir olasılıkla Haliç'ten arındırılmış ve klorlanmış olarak kullanılan suyun kontaminasyonundan meydana geldiğini tahmin ediyoruz. Ayrıca ziyaretçilerin dezenfekte edilmeksizin elleriyle hayvana bakteri bulaştırmaları yoluyla da yaraların azmış olması ihtimali çok yüksek görünüyor. 

Ticari amaçlı bir fotoğraf çekimi sırasında bir çocuğun yaralı deniz arslanına tekme attığına tanık olduk. Çocuğun tekmeyi attığı sırada en azından beş görevlinin (fotoğrafçı, hayvan eğiticisi, iki bekçi v en az bir temizlikçi bayan) orada olmasına rağmen çocuğun tekme atışına engel olmak için hiçbir girişimde bulunulmamıştır. Bu olay kabullenilemez bir olaydır. Bu nedenle, 17.02.2011 tarihinde saat 11:00 de adı geçen işletmede faaliyette olan tüm çalışanlar hakkında, tutsak olarak tutulmakta olan yaban hayvanına gerekli yardımı yapmayıp ihmalde bulunmak konusunda suç duyurusunda bulunuyoruz. 

Ayrıca, adı geçen işletmenin yetkili makamlar tarafından işletme izninin incelenmesini sağlamanızı talep ediyoruz. Tümü yaban hayvanı olan hayvanların disko gürültülü müziğe maruz bırakılmaları hayvan haklarını da çiğnemek demektir.

Ayrıca, ziyaretçi havuzlarının hemen yanı başında çöplerin, yiyecek artıkları ve pet şişelerin yerlere atılmış bir şekilde kalmasını da bu duyuruya dahil etmek istiyoruz. Bu yabancı maddelerin hayvanlar tarafından yutulmaları onlar için ölüm tehlikesi anlamındadır. Ayrıca para karşılığı fotoğraf çekilmesi amacıyla çocuk ve yetişkinlerin dezenfekte edilmemiş elleriyle iki yunusa dokunmalarına da müsaade edilmiştir. Büyük yunusların insanlar tarafından bulaştırılan bakteriler nedeniyle ölmeleri olaylarını anımsamanızı isteriz.

Delil olacak fotoğraf ve video materyallerini bulabileceğiniz sayfa:

Her türlü sorularınızı severek yanıtlayacağımızı bilmenizi ister, çalışmalarınızın aşamaları hakkında bizi bilgilendirmenizi rica ederiz.

saygılar

Andreas Morlok

ProWal Genel Başkanı


---------------------


Istanbul 1

Aqua Club Dolphin Su Park
Esenkent Mahallesi
Cemal Paşa Caddesi No: 1
Bahcesehir – Istanbul

Tel: 0090 212 672 61 61
Fax: 0090 212 672 61 65

info@aquaclubdolphin.com  

Dolphin Swimming 100 USD
Dolphin Assisted Therapy Not Advertised
Shows

www.aquaclubdolphin.com
http://www.aquaclubdolphin.com/yunus-yuzme.html
http://www.aquaclubdolphin.com/yunus-gosterisi.html

Delfine




Istanbul 2

Istanbul Dolphinarium
Silahteraga Cadddesi No:2/4
Eyüp – Istanbul

Tel: 0090 530 343 10 91
tel: 0090 212 581 78 78
fax: 0090 212 545 99 45

info@istanbuldolphinarium.com

Swim with Dolphins: 150 TL
Dolphin Assisted Therapy is advertised
Shows

http://vimeo.com/6120086

www.istanbuldolphinarium.com

http://www.istanbuldolphinarium.com/yuzme-ve-dalis.html

http://www.istanbuldolphinarium.com/eng/rehabilitasyon.html

http://www.mymerhaba.com/Istanbul-Dolphinarium-in-Turkey-3689.html